Loading posts...
Home Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierer aus Bargenstedt

Wir als Suchmaschinenoptimierer aus Schleswig-Holstein haben uns mit unserer SEO-Agentur darauf spezialisiert die Ergebnisse von Unternehmen bei Google nach vorne zu bringen. Jede gewonnene Platzierung bei Google ist schon ein Erfolg. Denn so kommen wir auch langfristig in den Serps nach oben.

In Schleswig-Holstein, dem schönsten Bundesland Deutschlands, haben wir uns das Plätzchen in Bargenstedt ausgesucht, da wir hier fern von jeglichem Stadtlärm sind und so in Ruhe unserer Arbeit nachgehen können. Auch Meetings können hier stressfrei gehalten werden und durch die Ruhe der Natur kommen die Inspirationen auch von ganz alleine.

Was ist eine Suchmaschine und warum sollte ich dafür optimieren?

Google-Anteile
Eine Suchmaschine wie Google. Bing, Yahoo und andere liefern Ergebnisse auf Suchphrasen die man dieser Suchmaschine stellt. Und man sollte sich Gedanken machen, für welche Suchmaschine man ranken will. Dazu sollte man sich anschauen, in welchen Regionen der Erde, welche Suchmaschine am häufigsten genutzt wird.
Man sieht, in Europa nutzt der größte Teil die Suchmaschine von Google Aber die Ergebnisse, die in den Serp´s (Search Engine Result Page) gezeigt werden, sind nicht willkürlich. Man kann und sollte seine Seite so optimieren, dass seine eigene Seite möglichst weit oben zu finden ist. Am besten ist es in den Top 10 gelistet zu werden. Noch besser aber in den Top 3 oder im Besten Fall Platz 1.

Was ist die organische oder bezahlte Suche?

Der rote Bereich kennzeichnet die Google Adwords, die bezahlten Suchanzeigen. Je nach Keyword können dort auch bis zu 4 Anzeigen stehen.
Weitere Anzeigen findet man noch unter den organischen Suchanzeigen. Der untere Bereich beschreibt die organische Suche. In diesen Ergebnissen wollen wir die obersten Platzierungen erreichen. Aber warum ist es so wichtig so weit nach oben zu bringen? Reicht es nicht einfach seine Seite irgendwo bei Google wiederzufinden? Klare Antwort: Nein! Wird eine Seite weiter hinten in den Suchergebnissen gelistet, werden kaum User auf der Seite landen. Warum? Ganz einfach. Rund 30% aller Nutzer klicken auf das erste Suchergebnis. Platz 1 macht etwa 60% der Umsätze, Platz 2 noch ca. 20% und nach unten in wird es immer weniger. Das heißt also, wenn man Traffic und Umsatz erzielen will, ist es besser seine Seite für die ersten Plätze zu optimieren.

Aber eine Seite sollte nicht für die Suchmaschine optimiert werden, sondern für den Nutzer. Google kann mittlerweile guten Kontent von schlechten unterscheiden anhand von Nutzer Signalen.Eine Seite kann zwar auf Platz 1 im jeweiligen Suchbegriff sein, aber wenn die Nutzer nach kurzer Zeit wieder abspringen, ist dies ein Zeichen für Google das diese Seite nicht zielführend ist. 90% der Nutzer schenken auch nur der ersten Seite Ihre Aufmerksamkeit, ändern Falls ändern sie ihre Suchanfragen und versuchen auf einem anderen Weg an ihre Informationen zu kommen. Reicht es aus wenn ich meine Seite nur für den Desktop Nutzer optimiere? Auch hier ist die Antwort: Nein! Im Laufe der letzten Jahre sind die Mobilnutzer immer mehr geworden.

Daher sollte auch die Website oder der Onlineshop für mobile Endgeräte wie Smartphone und Tablet optimiert sein. In der Regel wollen die Menschen von unterwegs aus schnell Informationen abrufen können oder noch schnell das eine oder andere online in einem Shop einkaufen. Ist die Seite dann schwer zu bedienen oder haben nicht die erforderlichen Informationen, springen sie wieder von der Seite ab und besuchen dann eine andere. Das ist das, was wir nach Möglichkeit vermeiden wollen. Potentielle Kunden die auf unsere Seite kommen, wollen wir natürlich auch gerne behalten.

Die Suchmaschinenoptimierung ist ein wichtiger Bestandteil im Suchmaschinenmarketing. Nicht nur Links spielen eine Wichtige Rolle, sondern auch einige andere Faktoren um seine Seite auf den ersten Plätzen von Google oder anderen Suchmaschinen zu listen. Hierzu sind Onpage- und Offpage Optimierung ein wichtiger Teil.

Tools für die Suchmaschinen Optimierung


LRT

SISTRIX

XOVI
Majestic
MAJESTIC

Linkresearchtool

Das Linkresearchtool oder auch kurz LRT genannt, bietet die Funktion seine eigene oder auch andere Websiten nach ihren Linkprofilen zu überprüfen. So kann man sich einen schnellen Überblick verschaffen wenn, wenn man sich von einer Seite einen Link besorgen möchte. Man kann außerdem seine Konkurrenz mit seiner eigenen Seite vergleichen, um zu sehen in welchem Bereich die Konkurrenz besser ist, was den Linkaufbau betrifft, oder aber welche Herstellereinträge man selber noch nicht hat.

Sistrix

Sistrix hat einen Vergleichswert für Websiten der sich der Sichtbarkeitsindex (SI) nennt. Diese Kennzahl wird aus vielen verschiedenen Faktoren berechnet und gibt an, wie sichtbar eine Website im Netz ist. Dazu kann man Woche für Woche die Rankings verschiedener Keywords überprüfen. Diese werden dann in der aktuellen Position angezeigt. Rechts daneben befindet ich entweder eine grüne oder eine rote Zahl – je nachdem ob das zu untersuchende Keyword an Positionen zur Vorwoche gewonnen oder verloren hat.

Xovi

Xovi hat auch wie Sistrix einen eigenen Sichtbarkeitswert – den OVI. Der Ovi wir auch aus verschiedenen Werten berechnet und zeigt dem nach auch einen anderen Wert an als es bei Sistrix der Fall ist. Hat im Prinzip gleiche Funktionen, ist nur etwas anders aufgebaut und bezieht andere Kennzahlen zu den Berechnungen. Zusätzlich kann man mit XOVi auch Keywords die man benötigt live testen lassen und muss dies nicht von Hand machen. Die Sichtbarkeitswerte von XOVI und Sostrix kann man nur leider nicht direkt miteinander vergleichen.

OnpageOrg

Mit OnpageOrg kann man alle Seiten seiner Website crawlen lassen, um technische Fehler auf den Seiten herauszufinden. Denn bei gravierenden technischen Fehlern, wie z.B. mehreren H1-Tags auf einer Seite können die Rankings schlechter ausfallen, weil das nicht den optimalen Google-Richtlinien entsprechen würde.

Onpage Optimierung


H-TAG
Title_Optimierung
TITLE
Keyword_Optimierung
KEYWORD
Interne Verlinkung
INTERNE VERLINKUNG

H-Tag Optimierung

Was hat es mit dem Title auf sich und was gibt es da zu beachten? Kann man nicht einfach nach Lust und Laune etwas in den Title-Tag schreiben?
Lieber nicht. Der Title – oder auch Meta-Title genannt – einer Seite sollte gut durchdacht sein, denn er ist einer von vielen Rankingfaktoren bei Google.

Jede URL die man in seiner Website besitzt, sollte einen Title besitzen. Machen Sie jeden Title einzigartig. Das Keyword für die zu rankende URL sollte sich im Title und an erster Stelle befinden. Machen Sie den Title nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz. Der optimale Title ist dabei nicht mehr als 55 Zeichen lang, andernfalls wird er von Google abgeschnitten. Andere sagen aber auch, dass technisch gesehen nicht die Zeichenlänge entscheidend ist, sondern der Title auf Pixelbasis berechnet wird und nur auf einer Breite von 600px dargestellt werden kann.

Steht das Keyword im Title an erster Stelle, wertet Google dieses Suchergebnis besser als wenn das Keyword zu einem Suchbegriff erst in der Mitte oder am Ende zu finden ist. Denn der Nutzer wird dann auch eher dazu verleitet auf dieses Suchergebnis zu klicken wenn ihm die gesuchte Information direkt ins Auge sticht.

Title Optimierung

Die Seiten einer Website sollten mit individuellen Überschriften innerhalb einer Seite oder eine Beitrags versehen werden. Dabei sollte aber auch nicht willkürlich irgendwelche H-Tags verwendet werden. Es gibt 6 verschiedene H-Überschriften. Jede dieser H-Tags wird mit jedem Abstieg immer kleiner. Das zeigt auch die Wichtigkeit von Überschriften.

Die H1-Überschrift sollte auf jeder Seite immer nur 1 Mal vor- kommen. Danach verwendet man für wichtige Abschnitte H2-Tags. Auch diese sollten nicht viel öfter als H3-Überschriften verwendet werden. Am besten kann man sich das wie eine Pyramide vorstellen, Die Spitze ist H1, dann H2 usw..
Im H1-Tag sollte sich das zielführende Keyword befinden. In dem H2-Tag verwendet man schon mal Hauptkeywörter und auch Nebenkeywords und kann es so zu einem Longtail kombinieren.

Der Schlüssel der Keyword Optimierung

Keywords sind die Schlüsselwörter einer Seite für die seine Rankings optimiert werden sollen. Dabei sollte jeder Shopbetreiber sich als erstes die Frage stellen: „Für was will ich mit meiner Seite oder meinem Shop ranken? Welche Produkte könnten sich gut verkaufen lassen und welche eher weniger?“
Um zu schauen, welche Keywords in welchem Suchvolumen im Monat gesucht werden, kann man sich den Keywordplanner von Google zur Hilfe nehmen. Doch da hat man eine sehr große Keywordspanne, was das Suchvolumen betrifft. Man sollte sich auch seine Konkurrenz anschauen, um zu wissen wie viel Arbeit in etwa in die Seo-Optimierung gesteckt wurde. Dann kann man in etwa abschätzen ob es einfach wird in den Serps an seiner Konkurrenz vorbeizukommen oder schwerer. Denn Ziel ist es ja seine Konkurrenz hinter sich zu lassen.

Interne Verlinkung als mächtiges Werkzeug


Neben der externen Verlinkung gibt es auch die Interne Verlinkung. Mit Hilfe dieser Verlinkung kann man den Nutzer zu anderen Themenrelevanten Kategorien oder Unterseiten leiten. Anders als bei der externen Verlinkung, ist es bei der Internen sogar erwünscht harte Keywordanker zu verwenden. So weiß Google direkt dass es sich hierbei um ein Themenrelevantes Umfeld handelt. Dabei sollte die Verlinkung trotzdem natürlich aussehen.